Wochenbettbetreuung

In den ersten sechs Lebenswochen eures Babys kann ich euch in Form von SIEBEN HAUSBESUCHEN begleiten. Wir sehen uns gemeinsam die Entwicklung eures Kindes und die erste Babypflege an. Natürlich geht es ebenso um dich als Frau, deine Veränderungen im Wochenbett und die Rückbildung nach der Geburt. Ich verfüge über einen KASSENVERTRAG für den Tennengau mit allen österreichischen Krankenkassen und kann euch daher diese Betreuung kostenlos anbieten. Hier findet ihr die Hebammenberatung im Überblick.

Im Moment betreue ich euch in Form von Hausbesuchen. Sollte sich die Lage wieder zuspitzen, gibt es die Möglichkeit einer telekommunikativen Betreuung, welche ich ebenso kostenlos anbieten kann.

junge Familie Herz

Wichtig ist dabei, dass die Sicherheitsempfehlungen eingehalten werden:
* wir halten wenn möglich einen Sicherheitsabstand 1,5 – 2m ein
* ihr lüftet den Raum vor unserem Termin
* wir tragen einen Mund-Nasen-Schutz
* der Termin findet nur statt, wenn wir alle gesund sind

EIN HAUSBESUCH IST NICHT MÖGLICH:
* bei Symptomen wie Fieber, Husten, Atembeschwerden, Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Durchfall, Erbrechen etc.
* falls ihr Kontakt mit einem am Corona-Virus erkrankten Menschen hattet.
Dann bitte ich euch mir unbedingt Bescheid zu geben und beim Gesundheitstelefon 1450 anzurufen.

Solltet ihr AMBULANT entbinden oder VORZEITIG nach Hause gehen, komme ich bis zum fünften Lebenstag des Babys TÄGLICH zu euch nach Hause, wenn die aktuelle Situation es zulässt. Die restlichen sieben Termine legen wir uns individuell in den nächsten sechs Wochen.

Hebammensuche in der SS_hebammen.at

Als Kassenhebamme bin ich bereits Monate im Vorhinein ausgebucht und bitte euch daher KEINE SPONTANANFRAGEN an mich zu richten, sondern euch im Zuge der Schwangerschaft um eine Hebammenbetreuung zu kümmern. Am besten ihr meldet euch zum Mutterkindpass-Gespräch auf ein ERSTES KENNENLERNEN. Ganz besonders wenn ihr ambulant entbinden oder vorzeitig nach Hause gehen wollt. Durch den Arbeitsaufwand ist die Betreuung kurzfristig nicht möglich.

Ich kann euch alternativ folgende Optionen vorstellen:
* die telefonische Hebammensprechstunde – Montags von 9-11Uhr
* die telefonische Gesundheitberatung – 365Tage rund um die Uhr
* die Elternberatung– „Für Fragen von der Schwangerschaft bis zum Schuleintritt des Kindes“  –   MO-DO von 8:00-16:00 Uhr, FR von 8:00-12:00 Uhr, 0662/8042/2888

Bildquelle 1 /2